Über NIGHT OUT @ BERLIN

NIGHT OUT @ BERLIN wurde als nicht-kommerzieller, forschungsorientierter Blog am 16. Juni 2009 mit der Software Jaxblog begründet.

Navigationsbalken von NIGHT OUT @ BERLIN mit Jaxblog.

Im März 2019 traten erste gravierende Update-Probleme auf. Zahlreiche Widgets konnten bei neuen Besprechungen nicht mehr angewendet werden. Das umfangreiche Bild-Archiv wurde teilweise beschädigt.

Am 13. April 2019 wurde dieser Blog als Ersatz und Fortsetzung mit WordPress neu eingerichtet. http://nightoutatberlin.jaxblog.de mit über 700 Besprechungen wird als Archiv vorgehalten für Verlinkungen.

Die Adresse unserer Website ist: http://nightoutatberlin.de.

Blog-Titel

Der Blog-Titel NIGHT OUT @ BERLIN lässt sich als Programm und Marke verstehen.

Heinrich von Kleist: Einleitung.

Die Abkürzung lautet NIOBE. Sie kann, aber sollte nicht an die Frauengestalt aus der griechischen Mythologie erinnern. Indessen wird mit der Abkürzung an Leseprozesse erinnert, die Erzählungen und Sinn generieren können.

Angeknüpft wird mit dem Titel an Heinrich von Kleists Projekt Berliner Abendblätter. Es ist im Blog beispielsweise mit Entblättert (28. Juli 2011 22:30) thematisiert worden. Denn Heinrich von Kleist beschreibt und redigiert im weitgehend neuartigen Medium Tageszeitung z.B. mit Druckfehler, Charité-Vorfall oder gar der „Legende“ Die heilige Cäcilie oder die Gewalt der Musik Prozesse der Lesens und der Generierung von Sinn, die sich zumindest von aktuellen Praktiken im Internet und dem Medium Blog unterscheiden.

Im englischen Sprachgebrauch heißt night out in vielerlei Kombinationen soviel wie ausgehen. Insofern verspricht NIGHT OUT @ BERLIN Tipps zum Ausgehen.

Forschung durch und mit NIGHT OUT @ BERLIN

NIOBE wird von Redakteur, Blogger und Blog-Forscher Dr. Torsten Flüh konzipiert, betrieben und geschrieben. Die literatur- und medienwissenschaftlichen Praktiken der Blog-Forschung werden auf der entsprechenden Seite erläutert.

Seit Wintersemester 2012 wurden Seminare an mehreren deutschen Universitäten in den Bereichen Neuere deutsche Literatur, Deutsche Literatur und Visuelle Kultur unterrichtet. Damit wird der Blog als forschungsrelevant ausgewiesen. 2016 veröffentlichte Torsten Flüh den Aufsatz: „Bloggen – Zu einem Blog, an der Schnittstelle von Journalismus, Literatur und Wissenschaft“ im Band „Gegenwartskultur als methodologische Herausforderung der Kulturwissenschaft(en)“ herausgegeben von Jürgen Joachimsthaler in der Reihe Kulturwissenschaft(en) als interdisziplinäres Projekt.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte.

Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Unsere Kontakt-Informationen

Eine Kontaktmöglichkeit für datenschutzrelevante Anliegen bietet die Adresse: Redaktion@nightoutatberlin.de.

Instagram

NIGHT OUT @ BERLIN finden Sie auch auf Instagram als Bild-Blog.

Weiterführende Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung nach der VG-Wort finden Sie hier.

Torsten Flüh (April 2019)